Alle Beiträge von Administrator

Ablesen Strom & Wasserzähler

Am Samstag, 31.Oktober 2020 werden ab 09:00 Uhr alle Wasser- und Stromzähler abgelesen. Da sich die Stromzähler in den Lauben befinden, ist erforderlich, dass alle Kleingärtner oder eine Vertrauensperson unbedingt anwesend sein müssen. Das gleiche gilt auch für die Wasserzähler. Die Schächte müssen geöffnet und das ISO-Material muss aus den Schächten entfernt sein, so dass die Kontrollpersonen einen ungehinderten Zugang zu den Zählern haben. Falls niemand anwesend ist und somit das Ablesen der Zähler nicht möglich ist, werden die Kosten (eine Pflichtstunde) für die zweite Ablesung dem Pächter in Rechnung gestellt. Beim Ablesen der Stromzähler werden auch die FI-Schalter überprüft.

Das Ablesen geschieht in folgender Reihenfolge:

  • ab 09:00 Uhr E. Schulzweg
  • ca. 09:30 Uhr K. Tapperweg
  • ca. 10:00 Uhr W. Achenbachweg
  • ca. 10:30 Uhr E. Mühlweg
  • ca. 11:10 Uhr Nordhausweg
  • ca. 11:30 Uhr K. Kahlertweg

Die Zeiten können sich geringfügig verschieben. Achtung! Die Wasserversorgung wird nicht eingestellt. Für Frostsicherheit der Leitungen in den Parzellen sind die Kleingärtner selbst verantwortlich.

Der Vorstand

Coronaregeln

Liebe Gartenfreunde,

bitte haltet Euch an die Regeln, da wir ansonsten gezwungen sind, die Anlage erneut zu schließen . 😕 Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum: Ab sofort dürfen sich in Hamm maximal fünf Personen oder Angehörige von zwei häuslichen Gemeinschaften gemeinsam im öffentlichen Raum aufhalten. Die Beschränkung gilt auch für Restaurants und Gastronomie, Geschäfte, Kultur- und Freizeiteinrichtungen.

Andreas Scholz ( Pressewart )

Verhaltensregeln in Hamm

Heckenschnitt 2020

Liebe Gartenfreunde,

vom 15.05.2020 bis 30.05.2020 bitte die Innen- und Außenhecken schneiden.

Di Hecken sind in der Höhe der jeweiligen Nachbarhecke anzugleichen. Bitte auch die Wege säubern und unterhalb der Hecke das Unkraut entfernen.

Gut Grün und bleibt Gesund

Ablesen der Waser- und Stromzähler

Am Samstag den 26.10.2019 werden die Strom- und Waserzähler abgelesen. Da sich die Zähler in den Lauben befinden, ist es erforderlch, das alle Kleingärtner oder eine Vertrauensperson unbedigt sein müssen. Beim Ablesen der Stromzähler werden auch die FI Schalter überprüft. Das Ablesen erfolgt in folgender Reihenfolge :

Ab. 09:00 Uhr – E. Schulzeweg

ca. 09:30 Uhr – K. Trapperweg

ca. 10:00 Uhr – W. Achenbachweg

ca. 10:30 Uhr – E. Mühlweg

ca. 11:10 Uhr – Nordhausweg

ca. 11:30 Uhr – K. Kahlertweg

Die Wasserversorgung wird in diesem Jahr nicht eingestellt !! Für Frostsicherheit der Leitungen in den Parzellen sind die Kleingärtner selbst verantwortlich. Wir bitten, die Wasseruhren selbstständig vor dem Ablesen freizulegen. 
Vielen Dank 
Der Vorstand

Bericht zum Sommerfest und 70 Jährigen Jubiläum

Das Sommerfest und das Jubiläum zum 70jährigen Bestehen des Kleingärtnervereins „Neuland“ fanden in diesem Jahr wieder an Pfingsten statt. Viele Besucher fanden den Weg trotz des unbeständigen Wetters in die Kleingartenanlage an der Chemnitzer Straße 45 in Hamm.

Das Sommerfest wurde vom Vorsitzenden Klaus Hille um 15 Uhr mit Kaffe und Kuchen eröffnet. Ein großes Spieleprogramm für die Kinder mit Kinderschminken fand großen Anklang.

Der Vorsitzende Klaus Hille ehrte Edith und Manfred Wenten, die seit 50 Jahren im Verein sind. Für 45 Jahre wurde Gerd Schietzold geehrt, seit 35 Jahren sind Angelika und Manfred Schimneck Neuländer .

Besuch zum Jubiläum bekam der KGV“ Neuland“ von Marc Herter ( MdL ) , Peter Raszka ( Bezirksvorsteher , Hamm-Mitte ) , Manfred Lindemann ( Ratsmitglied) und Rolf König vom Bezirksverband der Kleingärtner Hamm/Unna. Alle gratulierten dem Verein zu Ihrem 70 jährigen Jubiläum, übergaben Geldgeschenke an den Vorstand und wünschten dem Verein weitere erfolgreiche 70 Jahre.

In diesem Jahr gab es ein großes kulinarisches Angebot mit Dönerwagen, Bratwurststand, und weiteren internationalen Köstlichkeiten. Die diesjährige Tombola mit vielen Preisen. Unter anderem konnte ein Wochenende mit einem Ford Edge gewonnen werden. Eine bosnische Tanzgruppe führte einige Tänze auf.

Alles in allem war es ein gelungenes Fest und es wurde bis spät in die Nacht hinein gesellig gefeiert und gefachsimpelt. Am Sonntag fand noch ein gemütlicher Frühschoppen in geselliger Runde zum Abschluss des Sommerfestes statt.

cof

Angabe zum Foto Ehrung : Vl Edith Wenten, Manfred Schimnek, Andreas Scholz, Angelika Schimnek, Nadine Giese, Klaus Hille, Gerd Schietzoldt, Peter Raszka und Manfred Lindemann. Krankheitsbedingt fehlt Manfred Wenten

Fotostrecke :

rpt
oznor
cof
rhdr
oznor
Bosnische Tanzgruppe
cof
rpt

Osterfeuer 2019

Das Wetter war schön und so haben sich am Ostersamstag viele Kleingärtner, Gäste, Freunde und Bekannte mit ihren Kindern und Enkelkindern in der Anlage des Kleingärtner-Vereins Neuland im Hammer Westen eingefunden, um dem Abbrennen des traditionellen Osterfeuers beizuwohnen. Einige Gartenfreunde hatten Zweige, Sträucher und Obstbaumschnitt zusammengetragen und aufgeschichtet. Gegen 16.00 Uhr wurde der Reisighaufen vom Vorsitzenden Klaus Hille angezündet und die Anwesenden konnten sich am Osterfeuer erfreuen. Mitglieder der Frauengruppe hatten zahlreiche Osterkörbchen gefüllt und an die anwesenden Kinder verteilt. Jede Frau erhielt als Ostergruß ein buntes Osterei. Das Osterfeuer war wie in jedem Jahr ein guter Auftakt für das neue Gartenjahr. Die Kleingärtner trafen sich das erste Mal nach der Jahreshauptversammlung im größeren Kreis. Am 8. Juni feiert der KGV Neuland sein 70 jähriges Jubiläum und lädt alle Gartenfreunde, Freunde und Bekannte zu einem schönen Fest mit Kinderspielen, großer Tombola und einem gemütlichen zusammen sein ein. Weitere Fotos vom Osterfeuer finden Sie auf unserer Homepage unter www.kgv-neuland.net .

Gut Grün

Andreas Scholz

Kontrolle der Wasserzähler

Bitte überprüfen Sei Ihre Wasseranschlüsse, bzw. Ihre Wasserzähler auf Frostschäden. In der letzten Frostperiode sind durch den Frost bereits Wasserzähler zerstört worden. Falls Schäden eingetreten sind, können die Wasserzähler noch rechtzeitig vor dem 23.03.2019 beschafft und ausgetauscht werden. Ebenfalls werden die Kleingärtner, die Ihren Wasserzähler wechseln müssen, und nicht an der Sammelbestellung teilgenommen haben, aufgefordert, sich um Ersatzbeschaffung zu kümmern. Die Wasserversorgung wird am 23.03.2019 wiederhergestellt, Zählerstände abgelesen und bei Bedarf die Zähler verplombt. Das Ablesen geschieht in folgender Reihenfolge:

•ab 09:00 Uhr – E. Schulzweg

•ca. 09:30 Uhr – K. Trappeweg

•ca. 10:00 Uhr – W. Achenbachweg

•ca. 10:30 Uhr – E. Mühlweg

•ca. 11:10 Uhr – Nordhausweg

•ca. 11:30 Uhr – K. Kahlertweg

Die Zeiten können sich geringfügig verschieben.

Bericht zur JHV 2019

46 Mitglieder des Kleingärtnervereins Neuland e.V. kamen am 26.01.2019 zur Jahreshauptversammlung ins Vereinsheim im Hammer Westen.

Wichtigster Tagespunkt waren die Wahlen, bei denen Kirsten Frede zur Schriftführerin gewählt wurde. Ferner wurde Slawomir Bittnerowitz zum Beisitzer gewählt. Andreas Scholz wurde erneut in seinem Amt als Pressewart bestätigt. Der Gartenwart Victor Herter hat die Abschlussprüfung an der Landesgartenschule in Lünen bestanden und darf sich nun Gartenfachberater nennen.

Das Sommerfest findet dieses Jahr zum wieder über Pfingsten statt. In diesem Jahr feiert der Kleingärtnerverein Neuland sein 70 jähriges Jubiläum und lädt alle Freunde, Bekannte und Gartenfreunde aus der ganzen Region ein, das Sommerfest zu besuchen. Das Kaffee,- und Kuchenbuffet beginnt gegen ca. 15:00 Uhr. Danach wird das Kinderprogramm gestartet. Für die Kinder wird wieder ein großes Spieleprogramm und Kinderschminken angeboten. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Derzeit sind in der Kleingartenanlage derzeit noch 7 Gärten frei. Wer Lust auf ein kleines Stück Grün hat, kann sich gerne mit unserem Vorsitzenden Klaus Hille in Verbindung setzen.

Von Links : Victor Herter, Silke Müller, Manfred Schimnek, Klaus Hille, Andreas Scholz, Jacob Nedad, Slawomir Bittnerowitz, Kirsten Frede

Bericht zum Sommerfest 2018

Bericht zum Sommerfest 2018 im KGV Neuland e.V.

 

Das Sommerfest des Kleingartenvereins Neuland fand zum ersten mal nicht an Pfingsten, sondern bewusst Mitte Juni statt, da es an dem Wochenende nicht so viele Konkurrenz-Veranstaltungen gegeben hat. Das trotzdem nicht mehr Besucher den Weg zum Sommerfest gefunden haben, war schade, denn die Kleingärtner hatten mit viel Mühe Angebote für jüngere und älteren Gäste vorbereitet. „ Vielleicht müssen sich die Gäste erst an den neuen Zeitraum gewöhnen“, bilanzierte Klaus Hille, der auf jeden Fall an dem neuen Termin festhalten möchte.

Geehrt wurde Hans Neuhaus, der mit  seinen 79 Jahren  noch lange nicht zu alt für die Gartenarbeit ist. Selbst, wenn er vor einigen Jahren seine Parzelle im Kleingartenverein Neuland aufgegeben hat, ist der Senior  noch fleißig im Einsatz.

„Ich habe nur mein Einsatzgebiet geändert“, scherzt der 79 Jährige. Denn statt seines 498 Quadratmeter großen Gartens kümmert er sich jetzt um den noch größeren Garten seiner Tochter. Hier mäht er immer noch den Rasen und kümmert sich darum, dass immer frisches Gemüse gedeiht.

„ Das macht mir immer noch viel Spaß“ findet er eine einfache Begründung für sein liebstes Hobby.

Am Samstag wurde Nordhaus für seine 50 jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt, 35 Jahre davon war er im Vorstand, unter anderem als Vorsitzender und Fachberater tätig.  Das die Gartenanlage beim Wettbewerb „ Rote Azalee“  weiterhin unter den Top 10 der schönsten Kleingartenanlagen landet, ist einer seiner für die Zukunft, denn seinem Verein fühlt er sich immer noch sehr verbunden.

„ Wir hatten immer eine gute Gemeinschaft“, sagt das neue Ehrenmitglied.

Vorsitzender Klaus Hille ehrte zudem Siegrid Kaschube, die ebenso wie Helmut Horoba seit 35 Jahren im Verein ist. 30 Jahre ist Marita Krolczyk dabei, 25 Jahre ist Bernd Patzwahl ein Neuländer .

Alles in allem war es ein gelungenes Fest und es wurde bis spät in die Nacht hinein gesellig gefeiert und gefachsimpelt. Am Sonntag fand noch ein gemütlicher Frühschoppen in geselliger Runde zum Abschluss des Sommerfestes statt.

Hans Nordhaus ( links ) ist seit 50 Jahren im KGV Neuland aktiv und wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Daneben die weiteren geehrten Marita Krolczyk, Helmut Horoba, Sigrid Kaschube und Bernd Platzwahl.  Hinten Manfred Schimnek, Klaus Hille und Nadine Giese vom Vorstand.